Helfer für DFG-Kinderfest am 28.08.2022 gesucht!

[03.08.2022] - Inklusionsbündnis Saar: Eine wichtige Größe im Kampf für Teilhabe und Barrierefreiheit 

Neue Mitstreiter bringen das Bündnis weiter auf den Weg.

Unter dem Motto„Tempo machen für Inklusion – barrierefrei zum Ziel!“ rief die Lebenshilfe Saarbrücken am 05. Mai gemeinsam mit Verbänden der Wohlfahrtspflege und Selbstvertreter:innen zuneuen Inklusionsbündnis Saar auf. Ziel des Bündnisses ist es, der Inklusion im Saarland eine Stimme zu geben und die Politik in Bewegung zu bringen. Denn es gibt im Bereich der Inklusion noch großen Handlungsbedarf. 

Auf dem Protesttag im Mai wurde schnell klar: Es gibt viel Interesse an dem Bündnis, neue OrganisationenVereine und Selbstvertreter:innenwollen sich dem Bündnis anschließen, sich stark machen für Barrierefreiheit, Teilhabe und Mobilität.Waren bis im Mai 10 Institutionen im Bündnis vereint, umfasst es mittlerweile 17 Netzwerker aus den unterschiedlichsten Bereichen: Kita-Fachkräfteverband Saar, ADFC Saarland,Landesverband der Lebenshilfe Saar, Landesjugendring Saar, Lebenshilfe Sulzbach-/Fischbachtal, Lebenshilfe Saarbrücken, Kür statt Pflicht, Arbeitskammer des Saarlandes, Saar 21, Zukunftswerkstatt Saar e.V., Johanniter e.V., Blinden- und Sehbehindertenverein für das Saarland e.V., Miteinander Leben Lernen, Special Olympics, AWO Saarland, Kath. Kita gGmbH, Kath. Fachschule für Sozialpädagogik.

Nun fand Mitte Juli ein weiteres „Perspektive“-Treffen stattAllen Teilnehmern des Treffens, Stammmitgliedern wie neuen Teilnehmern, war sofort klar: Das Inklusionsbündnis Saar muss in Aktion bleiben und weiter Gestalt annehmen. Hierzu wurden Visionen und Erwartungen der einzelnen Mitglieder herausgearbeitet. Die Ergebnisse der effizienten Arbeitsgruppen wurden schließlich in einer 2-Jahres-Perspektive auf den Punkt gebracht, beziehungsweise auf einen Sieben-Punkte-Plan. Hier kurz zusammengefasst: 1. Aufbau einer Geschäftsstelle, 2. Fokus auf Barrierefreiheit öffentlicher Veranstaltungen im Großraum Saarbrücken, 3. Erhöhung des Bekanntheitsgrades und Erweiterung des Bündnisses um neue Mitglieder, 4. Bündnis als Ansprechpartner für Politik und Medien, aktive Presse-und Öffentlichkeitsarbeit, 5. Bündnispartner auch in der Wirtschaft finden, 6. Etablierung einer Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit, 7. Entwicklung eines „Leitfadens für Betroffene“.

Im Herbst wird das nächste Bündnis-Treffen stattfinden, denn bis zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) ist es noch ein weiter Weg.Das Aufgabenfeld der Inklusion und damit die Umsetzung der UN-BRK wurde bereits 2012 im saarländischen Behindertengleichstellungsgesetz festgeschrieben. Hier geht es insbesondere um die gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und die selbstbestimmte Lebensführung. Von diesen Bedingungen sind wir jedoch im Saarland noch meilenweit entfernt. Betrachtet man die reale und konkrete Situation von Menschen mit Behinderungen im Saarland, so bedarf es erheblicher struktureller Veränderungen auf allen gesellschaftlichen Ebenen und damit einhergehende angemessene Finanzierungs- und Unterstützermodelle. Dies ist ein zentrales Anliegen an die neue saarländische Landesregierung“, so Birgit Quien, stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Lebenshilfe Saarbrücken.

Wir als Vorstand von Saar 21 haben beschlossen, uns in dieses Bündnis einzubringen. Natürlich können uns gern Vereinsmitglieder beim nächsten Treffen begleiten. Infos bekommt ihr bei Rosemarie Bick.

Ich wünsche euch negative Tests und positive Stimmung zu hause oder im Urlaub,

Rosi Bick für den Vorstand von Saar 21.

C52A5A95 2F74 49AA 909D D7E22EEF7590

[03.08.2022] -  3 – 2 – 1…LOS

Nach langem Planen und Verschieben und Warten konnten wir endlich unser gemeinsames Familienwochenendedurchführen. 

Es wurde aber auch sowas von Zeit!!!

Los ging´s:

mit eigener Anreise am Freitag , 01. Juli 2022, in die Pfalz – Jugendherberge Neustadt an der Weinstraße.

Ganze 12 (Mitglieds-)Familien trafen sich gemütlich bei sonnigem Wetter in der Außenanlage der JugendherbergeÜberdacht, viel Platz zum Spielen und Sitzen und für alle überschaubar. War das ein herzliches, fröhliches, freudiges und auch lautes Willkommen und Hallo nach so langer Zeit. An unseren Kindern haben wir alle gesehen, wie lange doch 2 Jahre sein können…

Im Anschluss an das Abendessen, verbrachten wir den restlichen Abend gemeinsam mit Tischtennis spielen, Fußball spielen, tanzen, singen (ein Papa hatte die Gitarre und extra Liedblätter mitgebracht), rumlaufen, erzählen, malen, reden…viel reden, und zwar bis in die späten Abendstunden.

Die Familien waren nach Bedarf in 4 Bett- oder 2 Bett – Zimmern, mit eigener Du/WC, untergebracht.

Nach einem wirklich üppigen Frühstück fuhren wir am nächsten Morgen (Samstag) in den „alla-hopp“- Park nach Edenkoben. Eine kostenlose Garten-/Freizeitanlage mit Liegewiesen, Outdoor - Spielmöglichkeiten (Balancierhölzer, Trampoline, Hängematte, Klettervorrichtungen, Rutschen, usw.) und einem angelegten Bach, der zu Wasserspielen ,Plantschen und Baden genutzt werden kann. Und natürlich zum großflächigen Wasser-Spritz-Pistolen Angriff.

Wir belagerten mit unseren Picknick-Decken ein schattiges Plätzchen und verbrachten einen herrlichen, entspannten, abwechslungsreichen Tag mit viel Spaß und Bewegung. Für das leibliche Wohl war gesorgt, da wir Lunchpakete von der Jugendherberge dabei hatten und genug Kekse, Obst und Getränke für alle.

Zum Abendessen und zum Ausklang dieses wunderschönen Tages trafen wir uns alle wieder in der Jugendherberge. Und….es gab sogar noch Kuchen von einer Mama und natürlich ein Geburtstags-Ständchen für sie.

Boah, lecker – was wurden wir verwöhnt an diesem Wochenende.

Am Sonntag, 03.Juli, wurden die Koffer gepackt, die Zimmer geräumt und lange gefrühstückt. Einige von uns fuhren noch in den „Holiday Park“, in den „Wild- und Wanderpark Silz“, in den „Freizeitpark bei Neustadt“ oder eben gleich nach Hause.

Es war ein rundum gelungenes, für uns alle wertvolles, schönes Wochenende.

Die Zeit wurde von allen Teilnehmenden –egal welchen Alters-genutzt, um zu reden, nochmal Kontakte und Freundschaften aufzufrischen und sich einfach füreinander und miteinander zu freuen.

Eine Aktion, die wir unbedingt wiederholen müssen.

Auf hoffentlich bald!

Eure begeisterte und „beeindruckte“

Jutta Berndt

Klickt auf das Foto oben und ihr seht alle, wie gut wir drauf waren!

[7.07.2022] - Liebe Mitglieder, dieses Jahr bietet unser Mitglied Eva Simon erstmalig ein Aroha-Training für uns alle an. Es findet dort statt: KBBZ St.Wendel, Jahnstraße 14, 66606 St.Wendel. Treffpunkt um 14 Uhr. Wenn es euch gefällt, kann es auch wiederholt werden. Mitmachen kann jeder! Jetzt fragt ihr euch sicher: Was ist das überhaupt? AROHA, stark wie ein Maori Krieger. AROHA ist ein ausdauerbetontes Training das viel Spaß macht. Die Bewegungen sind inspiriert vom HAKA ( Kriegstanz der Maori Indianer), KungFu und Taiji. AROHA baut Stress ab,fördert das Selbstbewusstsein , macht Glücklich, Erwecke deine verborgene Kraft in dir. AROHA ist Gelenkschonend, stärkt das Herz Kreislauf System. Es ist ein effektives Ganzkörpertraining. AROHA daß Tanz Workout für Jung und Alt, Frau und Mann. Liebe Grüße, Rosi Bick.

[7.07.2022] - Liebe Mitglieder, wie (fast) jedes Jahr besuchen wir mit vielen Familien das Kinderstück der Naturbühne Gräfinthal. Es ist jedes Mal ein phantstisches Erlebnis für Groß und klein. Dieses Jahr wird das Stück "Der gestiefelte Kater" gegeben. Das berühmte Märchen der Gebrüder Grimm wird 2022 ganz neu aufgelegt und wird sicherlich alle Zuschauer begeistern. Im nächsten Newsletter könnt ihr euch anmelden.

Details findet ihr Hier

Das Stück beginnt um 16 Uhr. Wann genau wir uns treffen werden, geben wir noch bekannt. Treffpunkt ist immer unterhalb des Kassenhäuschens. Allen vorab schonmal viel Spaß, Rosi Bick für den Vorstand von Saar 21.

[7.07.2022] - Liebe Mitglieder,

ursprünglich sollte das große Jubiläumsfestival wieder in Frankfurt-Kalbach stattfinden. Das ist nicht möglich. Stattdessen findet das Sportfest 2022 auf dem Sportgelände der Justus-Liebig-Universität in Gießen statt.

Herzliche Grüße und bleibt/werdet gesund, Rosi Bick für den Vorstand von Saar 21.

[1.05.2022] - Liebe Familien, am Donnerstag, den 5.Mai, findet in Saarbrücken auf dem Landwehrplatz eine Aktion für gelebte Inklusion statt. Die Lebenshilfe Saarbrücken wirbt dafür. Es wäre gut, wenn alle, die zwischen 15 und 18 Uhr Zeit haben, sich dort einfinden und für Inklusion unserer Menschen mit Down-Syndrom demonstrieren würden. Die UN-Behindertenrechtskonvention wird bisher in Deutschland ungenügend und halbherzig umgesetzt. Bitte zieht eure Vereins-T-Shirts an. Zeigt Flagge für unsere Kinder und jungen Erwachsenen! Sie brauchen unsere Hilfe. Bis dann,

Rosemarie Bick

für den Vorstand von Saar 21


[2.4.2022] - Am Samstag, den 2. April 2022 fand unsere 1.Vereinsdisco für alle unsere Jugendlichen/ Heranwachsenden, Tänzerinnen und Tänzer statt. Ab 18:00 Uhr hieß es in "Marlenes Tanzwelt " in Lebach:
Hello Fans: move your body and let's dance..
Bei Disco, Rock, Dance Musik und Bewegungsliedern war für jeden was dabei.
Marlene und ihr tolles Team schafften es, wirklich alle mitzureißen - auch uns Oldies😉
Die Stimmung war grandios, es wurde gesungen, getanzt und natürlich geschwitzt.
Und damit wir auch alle bis zum Ende durchhalten, war für das leibliche Wohl gesorgt: Getränke und Cocktails an der Bar, und um halb acht gabs Pizza. Nach dieser Stärkung gings munter weiter bis zum letzten Tanz...

Der Abend war ein wunderbares Erlebnis, wir hatten viel Spaß und gute Stimmung. Tanz, Musik, gute Gespräche und schöne Eindrücke (siehe Bildergalerie) !
Abschließend sind wir alle der Meinung:
Ein einmaliger Abend, der aber nicht einmalig bleiben muss....deshalb :
Fortsetzung folgt im Herbst.

Wir freuen uns auf Euch🤗

Jutta Berndt,
Für den Vorstand

[24.03.22] - Liebe Mitglieder, Familien und Interessierte, am letzten Montag war es wieder soweit: Welt-DS-Tag. Aufgrund der besonderen Umstände hatten wir im Saarland nur was Kleines geplant. In ganz Europa wurde bei etlichen Treffen, sog.flashmobs, zu einem Song eine gewisse Choreographie getanzt. Es handelte sich um das Lied "Back on my feet" von Kimberose. Die zugehörige Tanzanleitung findet ihr hier: https://eufortrisomy21.eu/de/wdsd22/ Wir tanzten gemeinsam mit einer bestehenden Tanzgruppe in der Tanzwelt in Lebach. Es herrschte eine Superstimmung! Nach kurzem Training mit der Tanzlehrerin Marlene legten alle Tänzerinnen und Tänzer los und zeigten allen ihre Lebensfreude. Auch Petrus hat sich am 21.März von seiner besten Seite gezeigt und es war strahlender Sonnenschein. Wir Eltern, die dabei sein durften, waren total begeistert. Diese jungen, positiven Menschen werden die Welt verändern!!!
Rosemarie Bick für den Vorstand von Saar 21 DS

[14.02.2022] - Liebe Mitglieder, Frau Lustig, Mitarbeiterin der Schindhelm Rechtsanwaltsgesellschaft, hält am 23.Februar 2022 ab 18 Uhr einen Vortrag zum Thema Behindertentestament. Das interessiert sicherlich viele Familien mit jungen Kindern mit Behinderung. Ihr könnt online teilnehmen, indem ihr euch zuvor per E-Mail anmeldet bei: Chanisch@muko.info. Organisiert wird es von Mukoviszidose e.V. Herzliche Grüße, Rosemarie Bick