Traurig, aber wahr.....

Jetzt haben wir uns alle so gefreut, und saßen mit unseren Familien schon "auf den gepackten Koffern".

ABER... aufgrund der aktuellen Situation der steigenden Infektionszahlen, kamen wir überein, das Familienwochenende im November abzusagen. Eine gute Entscheidung ! Wir alle wollten ja zusammensitzen, gemeinsam essen, basteln und uns in Gruppe unterhalten - und all das wäre mit den dann bestehenden Hygieneregeln so nicht möglich gewesen. und immer das bremsende Gefühl, da wir halt Risikogruppen dabei gehabt hätten.. 

Die Absage fiel mir sehr schwer, da ich weiß, wie gerade Jugendherbergen in diesen Zeiten zu kämpfen haben, und das Team der Jugendherberge sich seit März sehr viel Mühe gegeben hat. Danke an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich.

Und es bleibt zu erwähnen, augeschoben ist nicht aufgehoben !!

Die Gelder stehen noch zur Verfügung und ich werde Anfang des Jahres 2022 das Planen beginnen, für ein Wochenende in einer Jugendherberge .......

Ganz liebe Grüße und passt auf Euch auf 

Jutta Berndt