Für alle Interessenten mit Kindern oder Jugendlichen mit Behinderung haben wir einen Vortrag über Kieferorthopädische Probleme organisiert. Er wird von Frau Dr.Glatz-Noll gehalten. Da über dieses Thema sehr selten gesprochen wird, ist es für viele interessant. Der Vortrag findet am 24.Mai ab 18 Uhr in Herrensohr in der TUS Herrensohr-Halle statt. Exakte Adresse findet ihr im Vereinskalender. Es ist für alle Teilnehmer kostenlos und beschränkt sich nicht auf das Down-Syndrom.

Kieferorthopädie für Patienten mit Behinderungen.
Dieser Vortrag handelt von den Erfahrungen, die ich in über 26 Jahren in der kieferorthopädischen Behandlung von mehr als 200 Patienten mit verschiedenen Behinderungen sammeln konnte. Die meisten dieser Patienten leiden unter mentalen Behinderungen.
Die kieferorthopädischen Fehlstellungen der Betroffenen haben eine größere Variation, und ihre Behandlung somit einen höheren Schwierigkeitsgrad, als die der restlichen Bevölkerung. Durch die damit einhergehenden physischen und mentalen Probleme ist es ein große Herausforderung diese Patienten adäquat zu behandeln.
Auch die Dokumentation dieser Behandlungen ist schwierig und teilweise kaum möglich. Es gibt wenig wissenschaftliche Studien und Publikationen zu diesem Thema.
Ist die Behandlung sinnvoll, wertvoll, sozial zu verantworten? Trägt sie zu einer verbesserten Lebensqualität von Personen mit Behinderungen bei?
Kann die Behandlung von Patienten mit Behinderung einen Beitrag liefern zu der kieferorthopädischen Wissenschaft?
In diesem Vortrag werden verschiedene Behandlungen präsentiert, neue Entwicklungen in der Kieferorthopädie besprochen und abschließend evaluiert.
Dieser Vortag soll informieren und inspirieren.